Pressemitteilung Nr. 29/2020 der Laufgemeinschaft Laacher See e.V.

Gemeinsam auf einem guten Weg und gleichzeitig Gutes tun.
Für jeden Aktiven spendet die LG einen Euro für den Hospizverein Mayen.
Einmal die Erde umrunden

Barbara Grell und Michael Krämer in Mendig
Irmel Groß vor der Haustür in Kürrrenberg
Brigitte und Frank Schäfer in Nickenich
Daniel und Karin Breslauer auf der Löwenburg in Monreal

Zum erneuten Lockdown hat die Laufgemeinschaft Laacher See das Projekt “rote Mützen Solidarchallenge“ ins Leben gerufen. Mit dieser Aktion sollen Menschen motiviert werden, gerade in der jetzigen Zeit sportlich aktiv zu sein. Die hohe Beteiligung von fast 300 Aktiven zeigt, dass die Aktion sich großer Beliebtheit erfreut. „Viele Sportarten dürfen oder können zurzeit nicht ausgeübt werden. Wir als LG stellen fest, dass sich immer mehr Menschen mit Laufen, Walken oder auch Spazierengehen fit halten. Das Ziel, einmal die Erde zu umrunden, ist auf einem guten Weg. Von 40 075 km haben wir schon über 14 000 km erreicht“, freut sich Daniel Breslauer.

Seit dem 30.11.2020 und noch bis zum 10.01.2021 können so viele Kilometer wie möglich gesammelt werden. Jeder kann mitmachen, eine Vereinszugehörigkeit ist nicht erforderlich. Aktive, Vereine, Unternehmen und andere Organisationen können die Aktion dazu nutzen, ihre Unterstützung und Solidarität zu zeigen. „Die rote Mütze soll ein Zeichen und ein Signal der Ermutigung und der Verbundenheit mit den von der Pandemie betroffenen Menschen sein. Sport gibt Halt. Sport hält fit. Sport hält gesund, “ so der Vorsitzende Klaus Jahnz.

Die gute Nachricht ist, der virtuelle Wettbewerb kann völlig unabhängig von der erneuten Verschärfung der pandemischen Situation durchgeführt werden, da jeder Sportler für sich läuft, walkt oder spaziert und keine Gruppenbildung stattfindet.

Dass die Aktion so eine große Resonanz gefunden hat, darüber freuen sich die Verantwortlichen der LG sehr. „Aus diesem Grund haben wir beschlossen, für jeden Teilnehmer 1,00 € an den Hospizverein Mayen ( www.Hospitzverein-mayen.de ) zu spenden. Wir rufen nochmals Sport- und Wanderbegeisterte aus Nah und Fern auf, sich an der Aktion zu beteiligen, damit wir diese wichtige Arbeit unterstützen können, “ appelliert Vorstandsmitglied Axel Schäfer.

Unter dem Link: https://my.raceresult.com/162525/registration?lang=de oder über www.lglaachersee.de erfolgt die Anmeldung. Die Teilnehmer erhalten für den Spendenbetrag eine rote Mütze, die als Zeichen der Solidarität bei den Aktivitäten getragen werden soll/kann.

Die Aktiven erhalten eine Mail mit einem Link, unter dem die zurückgelegten Wochenkilometer selbst eingetragen werden müssen. Die Anmeldung ist jederzeit auch während des Zeitraums möglich. Die bis zur Anmeldung zurückgelegten Wochenkilometer können nachgetragen werden. „Alle laufen/walken/spazieren so viele Kilometer wie sie möchten und teilen diese Erlebnisse mit anderen Aktiven. Am Ende soll es um keinen Pokal, keine Medaille oder sonstige Preise gehen, sondern eine Urkunde und das gute Gefühl, ein Zeichen der Ermutigung und der Verbundenheit mit den von der Pandemie betroffenen Menschen gezeigt zu haben“, erläutert Jahnz.

Die drei teilnehmerstärksten Vereine, sowie die drei fleißigsten Einzelsportler (Frauen und Männer) erhalten am Ende eine Auszeichnung.

Information und Rückfragen:

Michael Krämer: 0176-14 02 1971 oder Klaus Jahnz: 0175-2962172